• Robert Stein

MIT-tagsgespräch der MIT Unna

PRESSE-Information


17.04.2019


Murmann: „Digitalisierung als Chance begreifen.“


Unna. So voll ist es mittags im „Ristorante im Rathaus“ selten. Über 30 Interessierte waren der Einladung zum 36. MIT-tagsgespräch der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) gefolgt, um bei leckerer Pizza auch den Hunger nach Informationen zum Thema Digitalisierung zu stillen.


Was verbirgt sich hinter Schlagworten wie „Internet der Dinge“, „Smart Home“ oder „Industrie 4.0“? Diese und andere Fragen wusste Referent Robert Stein, Business Development Manager beim Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik (FIT) in seinem Impulsreferat zu beantworten. Nicht nur beruflich, sondern auch als Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Digitales der MIT-NRW, beschäftigt sich der ehemalige Landtagsabgeordnete umfassend mit der Thematik.


Im Verlauf der Veranstaltung entwickelte sich eine aufschlussreiche Diskussion über den rasanten Fortschritt der Digitalisierung und die Auswirkungen und Herausforderungen für Handel und Gewerbe. Robert Stein beschrieb den Nutzen der neuen Techniken, wies jedoch auch darauf hin, welche Aufgaben noch vor Staat und Gesellschaft liegen, um die Umsetzung zu gewährleisten. „Deutschland hat die notwendige Kompetenz, um die neuen Standards der Datenübertragung 5G zu bewältigen, aber es braucht dafür europäische Lösungen und Allianzen“, sagte Stein zusammenfassend. „Es geht darum, mutig Lösungen zu finden, um sich nicht von China und anderen abhängen zu lassen.“


Frank Murmann, Vorsitzender der MIT Kreis Unna und Moderator der Veranstaltung, meinte abschließend: „Egal wie intensiv wir uns informieren - der Fortgang der Digitalisierung wird uns immer einen Schritt voraus sein, gerade weil es keinen Endpunkt geben wird. Wichtig ist, dass die Unternehmen die Entwicklung als Chance begreifen und planvoll, aber zeitnah mit der Umsetzung beginnen. Dabei sollten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter intensiv vorbereitet und eingebunden werden.“


Bildunterschrift: v.l., Frank Murmann, Robert Stein, David Finger (Kreisvorsitzender der MIT Dortmund)


V.i.S.d.P.: Frank Murmann, Vorsitzender der MIT Kreis Unna


MIT-Kreis Unna, c/o Frank Murmann, Sperberstr. 30, 59425 Unna, frank.murmann@mit-nrw.de

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung ist ein Zusammenschluss von Unternehmerinnen und Unternehmern mit kleinen und mittelständischen Betrieben, sowie Handwerkern und Freiberuflern - aber auch angestelltes Management, Studenten, Beamte, Angestellte und Arbeiter gehören zur Mitgliederschaft. Die MIT hat sich ordnungspolitische Ziele gesetzt, die geprägt sind von Eigenverantwortung, Freiheit des Wettbewerbs und der Förderung gesellschaftlicher Verantwortung in der Wirtschaft statt immer neuer staatlicher Regulierung. Erklärtes Ziel der MIT ist es, nach innen und außen als marktwirtschaftliches Gewissen der Union und als Reformmotor zu wirken. Der Kreisverband Unna zählt mit über 250 Mitgliedern zu den größten in Deutschland.

0 Ansichten